Hochdruckschwimmer-Regler
hr2_schnitt.gif Der Hochdruckschwimmer Regler bietet eine einfache, mechanische Lösung, Kältemittel von der Hochdruck- zur Niederdruckseite zu entspannen. Durch die Entspannung im Austritt befindet sich hinter dem Hochdruckschwimmer-Regler ein Flüssigkeit-/Gasgemisch, das zum Abscheider abgeleitet wird.
Vorteile:
  • Hohe Ausfall- und damit Anlagen- Sicherheit, da der WITT-Hochdruckschwimmer rein mechanisch arbeitet.
  • Einfache, robuste Konzeption der Gesamtanlage ohne zusätzlichen Verkabelungs- oder    Regelaufwand.

Energiesparende Betriebsweise (niedriger Leistungsbedarf des Kältekompressors), da das Kältemittel durch den Schwimmkörper immer bei Bedarf abgeleitet wird (sehr geringe Druckdifferenz). So können niedrige Kondensationstemperaturen (kalte Jahreszeiten) ohne Rücksicht auf die Regelung ausgenutzt werden.
Gerade im Gegensatz zur Betriebsweise mit Expansionsventilen ist weder eine Unterkühlung des Kondensats noch eine Überhitzung des Kältemitteldampfes am Verdampferausgang erforderlich.
Durch den Einbau einer internen Unterdruckdüse (außer Typ HR 1 BW), die den Gasraum des Gehäuses mit der Niederdruckseite am Austrittsstutzen verbindet, entsteht im Gehäuse ein leichter Unterdruck. Dadurch ist es möglich, den Schwimmer ortunabhängig bis zu 3 m oberhalb und ca. 30 m entfernt vom Kondensator anzuordnen.

Zur Auslegung benötigen Sie die Angabe

  • des Kältemittels
  • der Kondensationstemperatur
  • der Verdampfungstemperatur
  • der Kälte-/Wärmeleistung